Pro!scripta Lesetipp: Kundenorientierte Korrespondenz

Hier kommt mal wieder ein pro!scripta Lesetipp: Diesen Ratgeber kann ich allen Unternehmen empfehlen, die die Korrespondenz ernsthaft auf ihre Kunden ausrichten möchten.  Die Autorin wird dem Titel ihres Ratgebers voll gerecht! Ihr geht es nicht einfach nur ums „Schöner-Schreiben“. Mit Recht verweist Barbara Kettl-Römer darauf, dass die ersten Schritte zu einem gelungenen Schreiben an anderer Stelle beginnen: Ohne fachliche Klärung und einen Perspektivwechsel zum Leser kann Kundenorientierung nicht gelingen.

pro!scripta Lesetipp

Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Autorin auf rechtliche Rahmenbedingungen beim Texten eingeht (Signatur-Vorgaben, Inhalte einer Rechnung etc.). Dem Text ist anzumerken, dass hier jemand schreibt, der die Herausforderungen der Unternehmenskommunikation kennt. Die Checklisten für die Schreiben können eine gute Hilfestellung im Alltag sein. Die Tücke von Musterschreiben in Ratgebern liegt allerdings darin, dass sie den jeweiligen Kontext eines Unternehmensschreibens nicht berücksichtigen können. Barbara Kettl-Römer ist das durchaus bewusst. Die wichtigen Ausführungen zum Corporate Writing stehen jedoch letztlich ohne Bezug zu den vorgeschlagenen Musterbriefen….

Wenn Sie gerne weiterlesen möchten: Hier geht es zum Amazon-Angebot